Diese Bildschirmgrösse wird nicht unterstützt. Bitte drehen Sie Ihr Gerät.

FDP und EVP stehen hinter Tschirky

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion vom 15. August hat die FDP Stadt St.Gallen ihre Unterstützung für die Kandidatur von Boris Tschirky bekanntgegeben. Zwei Tage später gab auch die EVP bekannt, Boris Tschirky als nächsten Stadtrat zu empfehlen.

Nicht nur der Öffentlichkeit, sondern vor allem auch den Mitgliedern der FDP Stadt St.Gallen sollte das erste Podiumsgespräch Klarheit über die Motivation und Position der Kandidierenden für den Stadtrat verschaffen: Direkt anschliessend an die Diskussion wurde in der ausserordentlichen Mitgliederversammlung entschieden, welchen Kandidaten oder welche Kandidatin die FDP empfehlen will. Die Wahl fiel einstimmig auf Boris Tschirky. Grund dafür ist gemäss Aussage der FDP, dass Boris Tschirky «am meisten Gewähr dafür bietet, dass die bürgerlichen Anliegen in der Stadt St.Gallen für den Rest der laufenden Legislatur Gehör finden».

Am Donnerstag, 17. August dann die erfreuliche Meldung, dass die EVP ebenfalls Boris Tschirky als Kandidaten für den St.Galler Stadtrat empfiehlt. Grundlage der Entscheidung war ein Hearing mit sämtlichen Kandidierenden. Gemäss Communiqué haben insbesondere die Vernetzung, Erfahrung und Bürgernähe von Boris Tschirky den Vorstand überzeugt, die Kandidatur zu unterstützen.

 

Herzlichen Dank an beide Parteien für die zugesagte Unterstützung.

«Boris Tschirky überzeugt insbesondere durch seine Vernetzung, Erfahrung und Bürgernähe.»